Robert

Polier
Ausbildungsweg:
Erweiterter Hauptschulabschluss
1982 Ausbildung zum Beton- /Stahlbetonbauer
1987 erster SIVV-Schein
Qualifikation zum Werkpolier

Mein Beruf wird
niemals langweilig!

Beschreiben Sie mir kurz Ihren beruflichen Werdegang.

Ich habe 1981 meine Lehre als Maurer begonnen. Da mir der Beruf nicht gefiel, habe ich die Ausbildung damals abgebrochen. 1982 habe ich dann meine Lehre als Betonbauer angefangen und mich dann über die Jahre und externe Schulungen zum Facharbeiter für Betoninstandsetzung hochgearbeitet. Darunter war 1987 der SIVV-Lehrgang. Mittlerweile arbeite ich als Werkpolier.

Was gefällt Ihnen an diesem Beruf bzw. welche Tätigkeiten machen Ihnen am meisten Spaß?

Ich mag das abwechslungsreiche Tätigkeitsfeld. Vor allem liebe ich Spritzbetonarbeiten. Auch Schalungs- und Bewehrungsarbeiten mache ich sehr gern. Mir gefällt es, immer wieder neue Verfahren in der Betontechnik kennen zu lernen. Außerdem mag ich den Umgang mit den unterschiedlichsten Menschen.

Sie sind Werkpolier. Welche Verantwortungsbereiche übernehmen Sie dadurch zusätzlich?

Als Polier fällt das Organisieren und Koordinieren der Baustellenabläufe in meinen Aufgabenbereich. Natürlich kommen da auch Büroarbeiten dazu. Wenn es mal Probleme auf einer Baustelle gibt, dann löse ich sie. Dadurch bleibt mein Beruf immer spannend.

An welchen Projekten haben Sie bereits mitgearbeitet?

Ich war bei der Entkernung des Reichtags dabei und habe anschließend bei der Verhüllung geholfen. Ich habe zahlreiche BVG Tunnel instandgesetzt und schon für die BuGa-Potsdam gearbeitet. Beim Umbau von Hertie zu SinnLeffers in der Karl-Marx-Straße in Neukölln habe ich sogar mal einen Hubschraubereinsatz mitmachen können. An den Neubau des Fernbahntunnels am Potsdamer Platz erinnere ich mich noch gut. Insgesamt konnte ich schon viele Orte Berlins meinen Arbeitsplatz nennen. Darunter war auch die Deutsche Oper, die Großbeerenbrücke, die Brücke am Halleschen Tor und die wunderschöne Oberbaumbrücke.

Haben Sie noch ein Traumprojekt, das sie reizt?

Ich würde sehr gern einmal den Fernsehturm oder das ICC instandsetzen. Das würde mir gefallen.